Verstopfung durch Medikamente?

Manche Arzneimittel machen den Darm träge
von Apothekerin Julia Schulters , aktualisiert am 31.01.2018

Schlechte Verdauung? Meist steckt dahinter eine falsche Ernährung oder zu wenig Bewegung

W&B/Simon Katzer

Viele ältere Menschen leiden unter Verstopfung. Manchmal kann das auch mit der Einnahme von Medikamenten zusammenhängen, die den Darm träge machen. Das gilt etwa für bestimmte Herz-Kreislauf-Mittel, entwässernde Medikamente (sogenannte Diuretika) und besonders für starke Schmerzmittel aus der Gruppe der Opioide.

Hinweis: Setzen Sie Arzneimittel, die Sie dauerhaft wegen einer Krankheit einnehmen müssen, nicht eigenmächtig ab. Sprechen Sie aber Ihren Arzt oder Apotheker darauf an – vor allem, wenn die Verstopfung erstmals auftritt.


Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Müssen Sie regelmäßig Medikamente nehmen?

аль факер

www.avtopoliv-gazonov.kiev.ua/oborudovanie-dlya-avtomaticheskogo-poliva/
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages

mit Informationen rund um Krankheiten, gesund alt werden, altersgerechtes Wohnen, Pflege und Finanzen
mit den Schwerpunkten Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2: Symptome, Behandlung und Ernährung bei Zuckerkrankheit
mit Themen rund um Schwangerschaft, Geburt, Vorsorge, Kinderkrankheiten, Homöopathie und Erziehung
E-Learning, das gesund macht: Krankheiten verstehen, Therapien lernen, Lebensqualität gewinnen