Leistenbruch (Leistenhernie): Symptome

Eine „Beule“ im Bereich der Leisten, die sich häufig wieder nach innen drücken lässt, weist auf einen Leistenbruch hin

12.12.2013
Mann hat Bauchschmerzen

Schmerzen ruft ein Leistenbruch erst hervor, wenn sich der Inhalt der Ausstülpung darin verklemmt hat


Handelt es sich um einen kleinen Bruch, treten meist nur leichte Beschwerden auf. Zieht es beispielsweise in der Leistenregion, wenn sich ein Mensch bewegt oder etwas hoch hebt, kann dies auf eine Leistenhernie hinweisen. Das Ziehen lässt wieder nach, wenn er sich hinlegt oder ausruht. Andere Patienten berichten von einem Fremdkörpergefühl in der Leiste.

Vergrößert sich die Hernie, fällt eine Art "Beule" in der Leiste auf. Sie entsteht plötzlich, zum Beispiel durch Husten oder Niesen. Sie lässt sich oft wieder nach innen wegdrücken. Wie das Ziehen verschwindet auch die Ausstülpung häufig, wenn sich der Betreffende ausruht. Manchmal kann zudem eine Schwellung am Hodensack ein Anzeichen darstellen, wenn die Hernie bis zu den Hoden reicht.

Klemmt sich der Bruchinhalt ein (Inkarzeration), treten heftige Schmerzen in der Leiste auf. Zusätzlich kann es zu Übelkeit, Erbrechen und Fieber kommen. Hier liegt ein Notfall vor, der einer sofortigen Operation bedarf.

Haben Kinder einen Leistenbruch, bemerken dies häufig die Eltern. Waschen Sie das Kleine oder wechseln die Windeln, fällt ihnen die Ausstülpung im Leistenbereich auf. Bei Jungen kann zudem der Hodensack anschwellen, bei Mädchen die äußeren Schamlippen. Reagiert das Kleine empfindlich, wenn die Eltern auf die Schwellung drücken oder bereitet dies dem Nachwuchs sogar Schmerzen, muss das Kind zum Arzt! Hier können ebenfalls innere Organe im Bruchsack verklemmt sein.

Hinter Leistenschmerzen können auch andere Ursachen stecken. Lesen Sie dies hier nach: Symptom Leistenschmerzen.


farm-pump-ua.com

steroid-pharm.com/

защита двигателя ауди