Augenarznei: Kontaktlinsen herausnehmen!

Wer die Sehhilfen trägt, sollte sie entfernen, bevor er Augentropfen oder -salben anwendet

von biochistka, aktualisiert am 07.02.2018

Kontaktlinsen können stören, wenn Sie am Auge ein Arzneimittel anwenden müssen


Kontaktlinsenträger sollten vor der Anwendung von Augenarzneimitteln die Sehhilfen stets herausnehmen. Vor allem weiche Linsen können mit den Arzneistoffen reagieren und sich eintrüben oder verfärben. Im Zweifel erkundigen Sie sich in der Apotheke, ob sich das Präparat mit Ihren Sehhilfen verträgt. Um auf Nummer sicher zu gehen, greifen Sie für die Dauer der Behandlung am besten auf ­eine Brille zurück.