Adipositas und Esssucht: Diagnose

Adipositas ist eine Blickdiagnose. Wichtig ist es dann jedoch, die Ursachen für das erhöhte Körpergewicht zu ermitteln und an mögliche Folgeerkrankungen zu denken

aktualisiert am 07.02.2014

Körpermasse-Index und Taillenumfang: Damit lässt sich Übergewicht objektivieren


Einen ersten Eindruck seines Patienten erhält der Arzt durch dessen Erscheinungsbild sowie die Schilderung seiner Beschwerden, Essgewohnheiten und körperlichen Aktivitäten. Das Ausmaß des Übergewichts wird durch die Berechnung des Körpermasse-Index (BMI) (siehe Kapitel "Was ist Adipositas?") bestimmt – ergänzend dazu die Fettverteilung ermittelt, und zwar durch Messung des Taillenumfangs (siehe Kapitel "Was ist Adipositas?").

Um auch bereits eingetretene Folgeerkrankungen oder Risikofaktoren zu erfassen, kann eine Blutentnahme notwendig sein – zum Beispiel um Blutzucker-, Blutfett- und Harnsäurewerte zu bestimmen. Eine Blutdruckmessung und gegebenenfalls ein EKG geben weitere Hinweise auf den allgemeinen Gesundheitszustand. Um hormonelle Erkrankungen auszuschließen, sind spezielle Bluttests erforderlich.


Buy Chorionic gonadotropin online in USA

xn--80adrlof.net