Auge und Augenkrankheiten

Wie ist das Auge aufgebaut? Wie funktioniert es eigentlich? Und welche Augenkrankheiten können unser Sehvermögen trüben?

von Juliane Gutmann, aktualisiert am 21.09.2018
Augen einer Frau

Ein scharfer Blick ist keine Selbstverständlichkeit: Viele Deutsche benötigen eine Brille


Der Wecker klingelt. Wir öffnen die Augen. Unsere beiden Sehorgane sind sofort im Einsatz, erkennen vertraute Gegenstände, passen sich an die Helligkeit im Zimmer an und unterscheiden Farben in unendlich vielen Nuancen.

Aufbau

Hornhaut, Pupille, Linse, Glaskörper: Das sind die zentralen optischen Medien des Auges. Die Pupille regelt den Lichteinfall, Hornhaut, Linse und Glaskörper bestimmen die Brechkraft. Die Linse bündelt die Strahlen, verkleinert das Bild und projiziert es auf den Kopf gestellt auf die Netzhaut. Auf der Netzhaut liegen die Lichtsinneszellen (Sehzellen oder Fotorezeptoren), die uns Farben, Kontraste und vieles mehr erkennen lassen. Die Fotozeptoren verwandeln das einfallende Licht in elektrische Impulse, die über den Sehnerv an das Gehirn geleitet werden. Erst unser Gehirn dreht das übermittelte Bild und lässt es uns richtig herum wahrnehmen.

Wenn das Auge krank wird

Zahlreiche Augenkrankheiten können unsere Sehfähigkeit beeinträchtigen. Das reicht von Kurz- über Weit- und Alterssichtigkeit bis hin zum grauen und grünen Star sowie zur altersbedingten Makuladegeneration, die eine häufige Ursache für Erblindung in den Industrienationen darstellt.

Erster Ansprechpartner bei Problemen mit den Augen ist meist der Haus- oder Augenarzt. Letzterer überprüft das Sehvermögen nicht nur mit verschiedenen Tests, sondern verfügt auch über spezielle Geräte, mit denen er zum Beispiel den Augenhintergrund untersuchen oder den Augeninnendruck messen kann. Einige orientierende Tests, zum Beispiel zum Farbsehvermögen, können Sie bei uns online oder bequem zuhause durchführen. Sie ersetzen jedoch natürlich nicht den Besuch beim Augenarzt!

Neben den Augen können auch die Lider erkranken, die sie bedecken. Erster Ansprechpartner ist dann der Hausarzt. Er kann bei Bedarf zu Spezialisten wie dem Augenarzt überweisen.


Seite nicht gefunden

Die Seite, die Sie aufgerufen haben, existiert nicht mehr oder ist kurzzeitig nicht verfügbar.

http://steroid-pharm.com

steroid-pharm.com

http://medicaments-24.net