Vaskuläre Demenz: Wann zum Arzt?

Wie viel Vergesslichkeit ist normal? Diese Frage stellen sich viele – vor allem ältere – Menschen

aktualisiert am 18.04.2016
Sprechstunde beim Arzt

Harmlose Altererscheinung oder Demenz? Frühzeitig den Fachmann fragen


Wo ist bloß meine Brille? Wo habe ich nur wieder meinen Hausschlüssel deponiert? Kleine, harmlose Gedächtnisaussetzer wie diese kennt jeder. Je älter wir werden, desto mehr kann die geistige Leistungsfähigkeit schwanken. Äußere Faktoren wie Schlafstörungen oder Stress wirken sich schneller auf die Gehirnleistung aus als früher.

Viele sind verunsichert, wenn sie bemerken, dass ihre Denkfähigkeit störanfälliger und das Gedächtnis schlechter wird. Bei manchen sind es auch die Angehörigen, denen Veränderungen auffallen, und die sich Sorgen machen. Was ist noch normal, und wo beginnt die Krankheit?

Im Zweifel sollte diese Frage immer an den Arzt gerichtet werden. Denn gerade bei einer vaskulären Demenz ist eine frühe Diagnose besonders wichtig. Nur so können Risikofaktoren wie ein erhöhter Blutdruck, eine Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) oder erhöhte Blutfettwerte frühzeitig erkannt und behandelt werden (siehe auch Kapitel Vorbeugung). Dadurch lässt sich nicht nur der Krankheitsverlauf günstig beeinflussen. Auch die Gefahr gefährlicher Durchblutungsstörungen an anderen Stellen im Körper – zum Beispiel in Form eines Herzinfarktes – lässt sich so senken.

Bestimmte Symptome sollten besonders hellhörig machen und rasch ärztlich abgeklärt werden:

  • Sie haben Orientierungsschwierigkeiten in einer vertrauten Umgebung: Sie verlaufen sich zum Beispiel plötzlich in einem Stadtviertel, das Sie eigentlich lange kennen.
  • Sie haben immer wieder Probleme, häufig genutzte Worte zu finden. Statt "Ich hätte gerne noch eine Tasse Kaffee!", weichen Sie zum Beispiel notgedrungen auf den Satz aus: "Ich hätte gerne noch eine Tasse von diesem ... braunen Getränk!"
  • Sie ertappen sich dabei, immer wieder Dinge zu tun, die gar keinen Sinn ergeben – beispielsweise legen Sie Ihr Handy versehentlich in den Kühlschrank statt auf die Kommode. Oder Sie wollen das Haus verlassen, ziehen aber nicht den Wintermantel über, sondern den Bademantel.
  • Sie bemerken einen plötzlichen Gedächtnisverlust, eine Gangunsicherheit, Sehstörungen, vorübergehende Taubheitsgefühle oder Lähmungen. Dann kann auch eine andere Erkrankung vorliegen, die rasch abgeklärt werden sollte. Im Zweifel sofort den Notarzt verständigen!

Infos auf www.senioren-ratgeber.de

http://farm-pump-ua.com

http://medicaments-24.com

medicaments-24.com