Stabsichtigkeit: Ursachen und Risikofaktoren

Am häufigsten führt eine verkrümmte Hornhaut zu einer Stabsichtigkeit. Meist ist dies genetisch bedingt, manchmal können jedoch auch Krankheiten dahinterstecken

16.01.2014
Schematische Darstellung eines Auges

Die Hauptursache für einen Astigmatismus ist eine verkrümmte Hornhaut (hier im Bild eine "gesunde" Hornhaut)


Normalerweise wölbt sich die Hornhaut fast perfekt kugelförmig und krümmt sich in allen Richtungen gleichermaßen. Treffen Lichtstrahlen, die von einem Objekt ausgehen, auf der Hornhaut auf, werden sie gebrochen und auf der Netzhaut zu einem Punkt gebündelt. Ist die Hornhaut jedoch verkrümmt, bricht sie eintreffende Lichtstrahlen verschieden stark. Diese lassen sich auf der Netzhaut nicht mehr zu einem Punkt vereinigen, sondern werden als Linie beziehungsweise Stab abgebildet. Mediziner sprechen deshalb von Stabsichtigkeit.

Am häufigsten krümmt sich die Hornhaut in der Senkrechten stärker als in der Horizontalen. In diesem Fall liegt eine Stabsichtigkeit (Astigmatismus) nach der Regel vor. Ist die waagrechte Ebene stärker gebogen, handelt es sich um einen Astigmatismus gegen die Regel. Des Weiteren unterscheiden Augenärzte zwischen einem regulären sowie einem irregulären Astigmatismus. Bei Ersterem stehen die unterschiedlich gekrümmten Ebenen senkrecht zueinander. Bei Letzterem ist die Hornhaut an verschiedenen Stellen unterschiedlich stark gebogen.

Der Astigmatismus nach der Regel ist in den meisten Fällen angeboren und wird vererbt. Doch es gibt auch Auslöser, die nichts mit den Genen zu tun haben: So kann sich die Hornhaut zum Beispiel unregelmäßig krümmen, wenn das Oberlid zu stark auf diese drückt. Auch Narben und Krankheiten können der Hornhaut zusetzen. Beim sogenannten Keratokonus zum Beispiel, wölbt sich die Hornhaut mit der Zeit so, dass sie einem Kegel ähnlich sieht. Hornhauttrübungen, wie sie beim grauen Star (Katarakt) vorkommen, stellen manchmal ebenfalls die Ursache dar.

Menschen, die stabsichtig sind, leiden in vielen Fällen gleichzeitig an einer Kurz- oder Weitsichtigkeit.

Nicht immer liegt der Stabsichtigkeit eine verformte Hornhaut zugrunde. Selten kann sich auch die Linse oder der Augenhintergrund verkrümmen.


http://steroid-pharm.com

steroid-pharm.com/

Предлагаем https://best-mining.com.ua недорого с доставкой.