Hüftarthrose: Symptome

Die ersten Anzeichen einer Coxarthrose sind oft Hüftschmerzen beim Laufen

aktualisiert am 20.10.2017
Frau geht eine Treppe hinunter

Unangenehm: Bereitet das Abwärtssteigen von Stufen Schmerzen, kann dies ein Hinweis auf Gelenkverschleiß sein


Die Arthrose der Hüftgelenke beginnt vielfach sehr harmlos. Man steht auf und die ersten Schritte bereiten Probleme, mitunter auch leichte Schmerzen. Das gibt sich rasch, tritt aber immer häufiger auf – ein erstes und wichtiges Warnzeichen.

Oft fallen dann auch das Bücken und Abwärtssteigen von Treppen zusehends schwerer. Ebenso wie Drehbewegungen, etwa beim Aussteigen aus dem Auto oder auch das Spreizen und Heranziehen der Beine. Ist die Hüftarthrose weiter fortgeschritten, schmerzen die Gelenke auch in Ruhe und nachts. Die Schmerzen strahlen zudem oft bis in die Knie aus.

Folgende Symptome können auf eine Hüftgelenksarthrose hinweisen:

  • Anlaufschmerzen im Bereich der Hüfte: Also Schmerzen zu Beginn der Bewegung, vor allem nach längerem Sitzen oder morgens nach dem Aufstehen. Sie lassen nach einigen Schritten dann nach
  • Gelenkschmerzen bei Belastung und nach längerer Beanspruchung
  • Leistenschmerz, häufig mit Ausstrahlung über den Oberschenkel bis in das gleichseitige Kniegelenk
  • Hinken nach längeren Gehstrecken, leichtes Einknicken auf der von Arthrose betroffenen Seite
  • Beschwerden beim Abwärtssteigen von Stufen
  • Ruheschmerzen beim Liegen, Sitzen oder nachts, wenn die Arthrose schon fortgeschritten ist
  • Eingeschränkte Beweglichkeit: Der Oberschenkel lässt sich schlechter beugen und strecken, nur unter Schmerzen abspreizen und schlechter bis gar nicht mehr drehen

https://pharmacy24.com.ua

pharmacy24.com.ua/kareprost/

220km.com/category/westa_oc/